Erfahrungen mit Juan

fernab des Alltages eine sinnliche liebevolle Begegnung

MissBehave

Bondantra Sens Erlebnis

Auch wenn ich eigentlich weiß, was mich erwartet, ist es jedes Mal wieder besonders und aufregend. Schon wenn wir ausmachen, wann wir uns treffen, macht mich die Mischung aus Zurückdenken an die vergangenen Male und die Erwartung an das was kommt, so unglaublich heiß. Jedes Erlebnis mit Dir war besonders für mich und somit braucht es nicht sehr viel, meine Erregung anzufachen.

Endlich ist der Tag da und ich spüre eine kribbelige Vorfreude bereits beim Aufwachen. Niemand außer Dir und mir weiß, was heute Abend passieren wird und ich lasse hin und wieder meine Gedanken schweifen, zu dem, was ich mit dir erlebte und dem, was ich mir für heute wünsche. Auf dem Weg zu dir schließe ich die Augen und fühle deine Hände auf meiner Haut…Endlich angekommen, begrüsst du mich mit einer Umarmung und einem Kuss auf die Wange.

Ein bisschen Small Talk, ein Glas Wasser, den Tag hinter mir lassen und mich auf das konzentrieren, was kommt…Nach der Dusche erwartest du mich mit dem Tuch und dem Seil, verbindest zuerst meine Augen und fesselst anschließend meine Hände. Mein Herz schlägt wild, zwischen meinen Schenkeln pocht es. Auch wenn du betonst, dass ich die Kontrolle behalte und jederzeit Stop sagen kann – ich will dass gar nicht, ich will, dass du mich dominierst. Die nächsten 1.5 Stunden gehöre ich dir und du sollst deine Lust an mir stillen.

Du führst mich in das Zimmer, hebst meine Arme und befestigst sie mit dem Seil an der Deckenvorrichtung. Dieses Gefühl der plötzlichen Hilflosigkeit, des Ausgeliefert seins ist so unglaublich geil. Ich spüre die Feuchte in meiner Pussy, die Sinne geschärft wegen der verbundenen Augen, meine ich, meine eigene Lust zu riechen. Du trittst nah an mich heran, deine Hände gleiten über meinen Körper, ich möchte schnurren wie eine Katze und bleibe doch ganz still. Bis dein erster fester Schlag meinen Hintern trifft und ich einen kleinen Laut von mir gebe. Es ist nicht wirklich schmerzhaft, mehr die Überraschung, wie auch beim nächsten Schlag. Die köstliche Hitze breitet sich auf meinen Pobacken aus, deine Hand streicht einmal sanft darüber und deine Lippen berühren zart meinen Nacken. Ich schmiege mich an dich, aber schon machst du einen Schritt von mir weg und deine Hände legen sich um meine Titten, deine Finger pressen die Nippel kurz und fest zusammen, dass ich zusammenzucke.

Deine Finger gleiten über meinen Bauch, die Innenseiten meiner Schenkel, ich biege mich dir entgegen, giere nach deiner Berührung. Aber du denkst gar nicht daran, lässt mich noch zappeln, fasst mit einer Hand in meine Haare und ziehst mich für einen fordernden Kuss zu dir heran, lässt mich kurz deinen nackten Körper spüren, bevor du dich wieder auf Distanz gehst. Nicht sehr, ich fühle deine Wärme noch und weiß dich ganz nah. Ich fühle……..möchtest du wissen wie es weitergeht dann abonniere den Newsletter und lies die ganze Story, Fortsetzung und mehr.

MissBehaveBondantra Sense Erlebnis
Yvonne, 29

Lieber Juan

Vielen lieben Dank für das tolle Erlebnis heute Nachmittag. Es war einfach wunderschön. Bin immer noch völlig wo anders.. Und du hattest recht.. Deine Hände sind magisch;) Hoffe dich bald wieder mal besuchen zu dürfen. Dann gerne etwas länger:) Wünsche dir ein schönes Wochenende.

Liebe Grüsse

Yvonne, 29schrieb im September 2018
Martina

Einmal etwas Neues ausprobieren zu wollen, entschloss ich mich bei Juan einen Termin für eine Bondantra Massage zu buchen.

Etwas nervös betrat ich die Sensual Lounge. Nach einem ausführlichen Gespräch mit Juan, der mir in aller Ruhe die verschiedenen Varianten der Massage erklärte und mir die freie Wahl liess, wandelte sich meine Nervosität in prickelnde Neugierde.

Nach der Dusche hüllte ich mich in einen  Lunghi und durfte /musste noch auf einem Stuhl Platz nehmen, was in mir wieder einen leichte Unruhe auslöste.

Dann kam Juan, bat mich vor ihn zu treten, legte mir eine Augenbinde um und fesselte meine Hände vor meiner Brust. Er führte mich in einen Raum mit Musik. Gerade das Lüftchen des Ventilators wahrnehmend, wurden meine gefesselten Hände in die Höhe gezogen. So stand ich nun da ……. und wurde am ganzen Körper diffus berührt, mal kräftig, mal unendlich zart, mit Gegenständen, von Juan s Händen, mit seinem Körper. Bald verlor ich die Orientierung und liess mich treiben wie in Trance und war irgendwann nackt.

Das Seil an meinen Händen wurde gelockert und ich konnte mich auf den Rücken legen. Sogleich wurden mein linker Arms seitlich gestreckt und in aller Ruhe fixiert, danach ebenso der rechte  Arm. Ein Seil wurde um meine Brust geschlungen, was für eine Enge und meine Beine gespreizt, an den Knöcheln durch Seile fixiert. Widerstand war zwecklos 😉   Da lag ich nun ……..

Wieder wurde ich  mit den verschiedensten Gegenständen und Intensitäten durch Juan und auch durch seinen Körper berührt. Dieses Wechselspiel der Intensitäten löste in mir heftige Gefühle aus. Etwas Kaltes an meiner Kehle, auf meinem Körper bis zu meiner Yoni spürend,  hat mich durch und durch erregt, auf prickelndste Art und Weise, was es auch immer gewesen sein mag…. Auch die Schwere von Juans  Körpers war für mich eine ganz besondere Wahrnehmung.

Als mir dann Juan irgendwann die Fesseln und  die Augenbinde abnahm, ich die Augen öffnete, über mir ein Seil sah….war ich noch orientierungslos und in einer anderen Welt. Juan massierte mich noch eine Weile sanft und auch intensiv zugleich und ich kehrte  langsam wieder zurück.

Auch in Momenten, wo es für mich zu viel war, alte Verletzungen in mir hochkamen, wurde ein – Stopp- sofort respektiert. Mein Dank geht an Juan, dass ich ihm voll und ganz vertrauen kann.

Der Ablauf der Massage ist fliessend, korrekt und höchst erregend , gefolgt von einer tiefen unbeschreibbaren Entspannung und macht  Lust auf eine neue Begegnung dieser Art.

Danke , Juan

Martinaschrieb im August 2018
Martina schrieb...

Seit einiger Zeit geniesse ich die gefühlvollen und heilenden Hände von Juan.

Anfänglich lies ich mir Tantra Massagen geben und dann, wegen eines körperliche Problems auch klassische Massagen.

Juan ist jedes Mal bis ins kleinste Detail vorbereitet. Der Ablauf findet total korrekt und achtsam statt und birgt so manche wohltuende Überraschung.

Er hat eine wunderbare Art zu massieren, alles ist  fliessend, seine Hände sind  immer in Berührungskontakt mit meinem Körper während der ganzen Massage. Frau fühlt sich wahrgenommen, gehalten, vertraut und kann loslassen……ein unbeschreibbares wohltuendes  feeling

Noch Tage später fühle ich eine wohltuende Ruhe in mir und bin gleichzeitig  körperlich erfrischt.

Danke , Juan

Martina schrieb...Mai 2018
Amrei schrieb...

lieber Juan,

ich denke immer wieder mal an mein Erleben bei dir und mit dir. Für mich war es was neues, einfach zurück zu lehnen und genießen zu dürfen.

Ich habe dass Gefühl, dass ich wirklich eine gewisse Zeit gereist bin mit dir und dabei die Realität kurz vergessen habe. Eine besondere Art von Orgasmus erlebt habe. Mir wurden dabei ein paar Dinge klarer, ich danke dir nochmals herzlich dafür.

Amrei schrieb...November 2017
no Name schrieb...

Liebä Juan, zerscht mal es ganz herzlichs Dankeschön für die hütigi Massage; sie hät ächt guet tue..es wäri gloge wänni würdi behaupte, es seg nöd de Wunsch nach „meh“ debi ufcho..!! Hmm ja für mich ich scho klar, dass ich für Dich villicht eifach und „nur“ e Chundin bin, aber das Gfühl vermittlisch  Du mir NIE, wänni bi Dir bi, und das findi schön; umgekehrt bisch Du aber zumene sehr wichtige Mänsch und Teil vo minem Läbe worde! Ich cha zu Dir cho, fühl mi verstande und cha genauso sie, wieni bin! Es herzlichs Danke defür!

Ha grad Dis Interview uf Teletop glueged, wow, cool, souverän und sehr sympatisch überecho.. ich minersits ha weniger uf Dini bruune Schueh glueged, sondern meh uf Dini magische Händ, uf Din Body.. big like ! Ja macht mi au stolz, Dich z’känne..!

Und au wänni wiit meh als 100 paar Schueh dihei ha.. werd immerno luege, dass es für e Massage bi Dir langed..! Will das isch mir viell wert!

..und ich hoffe, dass Du Din „Job“ no ganz lang bhaltisch..

Ich wünsch Dir vo e eifach alles Liebi und Gueti und hoffe, dass mir eus möglichscht bald wieder chönnd gseh.. Alles Liebi Juan und danke!

no Name schrieb...August 2017
Daniela & Chantal

Eine Paar – Tantramassage der besonderen Art

Ich durfte bei Juan schon verschiedene Massagen geniessen. Mein Favorit ist allerdings die Tantramassage. Ich habe einer lieben Freundin, Chantal,(sie ist bisexuell wie ich auch) wieder einmal mehr von Juans Tantramassage vorgeschwärmt, was man da alles fühlt und erlebt. Da ist mir die Idee gekommen wir könnten doch gemeinsam zu Juan in eine Tantramassage. Chantal war natürlich sofort begeistert von meiner Idee. Ich wusste,  Juan ist für alles zu haben und so fragte ich ihn , ob wir eine Tantramassage zu zweit buchen könnten. Erst würde er mich massieren; damit sie schon mal sehen könnte was auf sie zu kommen würde und danach sie.

Juan war sofort dabei und wir machten einen Termin aus.

Chantal und ich gingen also an besagtem Tag zu Juan und wurden schon herzlich mit Kerzenlicht schöner Hintergrundmusik von ihm empfangen. Wir setzten uns im Entree und er schenkte uns Tee ein. Wir haben sofort unsere anfängliche Nervosität vergessen. Das ist einfach so bei  Juan; man fühlt sich sehr wohl bei ihm und seine galante herzliche Art lassen einem schnell jegliche Nervosität vergessen. Er hat uns den Ablauf erklärt und vor allem mit Chantal noch ein paar Worte mehr gewechselt, da es für sie ja das erste Mal war. Wir bekamen Tücher und er zeigte uns wo wir unsere Kleider hinlegen konnten. Chantal ging schon mal duschen während ich mich noch einen Moment mit Juan unterhielt. Die Stimmung war locker und in der Luft spürte man schon eine gewisse Erregtheit…eine Neugier und Vorfreude; uns allen dreien ging es so. Als ich aus der Dusche kam war Chantal und Juan sich angenehm am unterhalten. Ich fühlte eine gute Verbindung zwischen den beiden. Juan hatte den Raum wieder wunderschön vorbereitet…es war schön warm und Kerzen waren angezündet worden, sinnliche Töne kamen aus der Anlage und Tücher und Kissen und eine kuschlige Unterlage waren schon bereit gelegt worden.

Chantal durfte sich auf ein bequemes Kissen setzen und bekam noch etwas zu trinken. Sie lächelte verschmitzt. Ich stand gegenüber Juan und er erklärte Chantal, dass es am Anfang immer ein Begrüssungsritual gäbe.  Also begrüsste er mich, hiess mich willkommen und sagte mir, dass er sich auf die gemeinsame Reise freue.  Er schaute mir in die Augen und seine sinnliche warme Stimme liessen mich erzittern. Schauer der Erregung liefen mir über den Rücken. Ich war mir dem Blick und der Aufmerksamkeit von Chantal sehr bewusst, was mich noch mehr erregte.

So überliess ich mich Juans traumhafter Massage. In kürzester Zeit war ich völlig weg. Ich kann die Empfindungen  kaum in Worte fassen. Man muss das einfach selber erlebt haben um zu verstehen was da mit einem geschieht. Chantal hingegen sah natürlich als Zuschauerin genau was Juan mit seinen magischen Händen bei mir auslöste.  Ich war mir sicher dass es sie in der Rolle  der Zuschauerin genauso erregte.

Ich war indes im Land der Empfindungen, der Sinne. Ich war völlig weg und meine Erregung steigerte sich immer mehr. Und plötzlich fühlte ich noch zwei kleinere feiner Hände auf meinem Körper. Erst dachte ich es sei nur Einbildung aber dann wanderten die Hände auf meinem heissen, erregten Körper und ich wusste dass musste Chantal sein die mich zart streichelte, massierte zusammen mit Juan.  Mit geschlossenen Augen  ergab ich mich dieser süssen Tortur und ihre Berührungen  geleiteten mich in einen langen intensiven lustvollen Orgasmus……

Nur langsam kam ich zurück in den Raum und wir tranken nochmals einen Tee. Danach nahm ich den Platz meiner Freundin ein und sie durfte sich Juans Massage hingeben, alles erleben was ich zuvor schon genossen habe. Und wie sie das tat. Ich sah es ihr an. Es war wunderschön und sehr sinnlich für mich zuzuschauen. Auch mal zu sehen , wie Juan das machte. Seine geschmeidigen Bewegungen, so federleichte Berührungen und doch wusste ich wieviel Kraft das auch ihn kostete. Sie wurde weggetragen in eine andere Welt. Ich sah sie ganz entspannt atmend liegen, mit einem Lächeln im Gesicht. Irgendwann gab Juan mir ein Zeichen zu ihnen zu kommen und ich fing an meine Hände über ihren Körper gleiten zu lassen. Ganz sanft und fein. Auch Juans und meine Hände streiften sich. So begannen wir langsam und wurden immer etwas intensiver in den Berührungen. Chantal rekelte sich unter unseren Händen und wir merkten wie sie das Ganze immer mehr erregte. Es war wie ein Tanz über ihren schönen nackten Körper und steigerte sich langsam. Ihre Hände suchten auch uns und so berührte irgendwann jeder jeden. Chantal’s Erregung wuchs stetig und so durfte auch sie einen intensiven langen Orgasmus geniessen.

Was für ein Erlebnis…..wir können es nur empfehlen.

Danke Juan für diese wundervollen Momente.

Daniela & ChantalPaarmassage, April 2017
Yvonne

Lieber Juan

Es ist immer wieder ein wohliges Gefühl, wenn ich mich auf den Weg zu dir mache. Sobald ich von dir mit einem Lächeln empfangen werde und du die Studiotüre hinter uns schliesst, vergesse ich den Alltag. Ab diesem Moment eröffnet sich für mich eine Traumwelt und für einige Stunden gibt es nur noch uns zwei.

Da ich nicht das erste Mal bei dir war entstand bei mir sofort Vertrautheit und Geborgenheit und ich wusste, dass ich mich bei dir völlig gehen lassen kann und  in sehr guten Händen bin (wortwörtlich J).

Nach dem Angekommen sein in deinem Reich hast du mir einen feinen Tee offeriert und wir Plauderten noch ein bisschen zusammen. Der Ablauf des Nachmittags liess ich dir dieses Mal offen und übergab dir eine „carte blanche“. Ich wollte mich von dir überraschen lassen.Nach der Dusche hast du mich vor der Badzimmertüre mit dem roten Augenabdecktuch empfangen. Ich wurde sofort erregt, es begann zwischen meinen Beinen zu kribbeln und ich war schon ganz aufgeregt, denn ich ahnte, was da nun auf mich zukommen würde.

Mit verbundenen Augen hast du mich danach ganz sanft und achtsam ins Verwöhnungszimmer geführt und ich liess mich verzaubern und überraschen von deiner Phantasie. Du hast mich verführt und ich liess es geschehen. Da ich volles Vertrauen zu dir habe und du meine Grenzen immer respektierst, wurde ich von dir überhaupt nicht enttäuscht und meine Ektase der Lust steigerte sich immer mehr.
Ich liebe es, überrascht zu werden und die geheimnisvolle Stimmung, die du da von Minute zu Minute immer mehr aufgebaut hast, liess mich alles um mich herum vergessen und ich konnte jede feine, liebevolle, achtsame, respektvolle, leidenschaftliche Berührung von dir auf meinem Körper, in jeder Zelle meiner Haut fühlen und aufnehmen. Es war einfach fantastisch und nochmals eine Steigerung von dem, was ich bis jetzt mit dir erleben durfte!!

Was ich neu mit dir erleben durfte übertraf meine Erwartungen. Was jedoch passiert ist, bleibt ein Geheimnis zwischen uns und andere Frauen ermutige ich hiermit dazu, solche innige, erotische, prickelnde und sinnliche Momente mit dir zusammen selber zu entdecken / erleben !!

Du hast einfach die Kunst des Verführens im Blut…..

Bis bald wieder, baci Yvonne

Yvonneschrieb im März 2017
Maria

Juan, du bist etwas vom Besten, was ich in meinem bisherigen Leben erlebt habe. Deine geheimnisvolle und liebevolle Art, deine sinnlichen Berührungen und deine unaufdringliche Art, sind Balsam für mich und ich denke, dass du bestimmt vielen Frauen gut tust oder gut tun würdest. Deine Hände sind wirklich magisch und man gleitet unter ihnen in einen wirklich entrückten Zustand, den zu beschreiben fast unmöglich ist.

Man spürt, dass du ein ausgebildeter Masseur mit langjähriger Erfahrung bist und du gerne massierst. Was kann man sich mehr wünschen. Ich kann allen Frauen wärmstens deine, -Tantra oder andere- Massagen empfehlen.

Liebe Frauen: Juan ist unwiderstehlich, zärtlich, kraftvoll, leidenschaftlich und ungemein kreativ. Einfach wunderbar!

Mariaschrieb im Januar 2017 über Juan
O.

Lieber Juan

Eigentlich hätte ich gar keine öffentlichen Verkehrsmitteln gebraucht, um von Zürich nach Bern zu gelangen, denn ich schwebte auf Wolke 7. Da ich dieses Jahr einen speziellen Silvestertag erleben wollte, buchte ich bei dir für am Nachmittag eine Bondantra“ Sense“, jedoch sanft, also ohne Schläge und Schmerzen, da das nicht meinen Bedürfnissen entspricht.

Ich kam bei dir in der Senual Lounge an und fühlte mich gleich wohl und zu Hause, denn deinen herzlichen Empfang und die romantische Stimmung mit den vielen Kerzen und dem feinen Duft, gaben mir sofort das Gefühl, an einem Ort des Vertrauens angekommen zu sein, und ich konnte mich entspannen und gehen lassen. Deine warme und beruhigende Stimme und dem feinen warmen Tee unterstützten mein Wohlsein.

Nach einem kurzen Gespräch über den Ablauf des Nachmittags und einer Dusche, hast du mich in eine Phantasiewelt ent- und verführt. Mein Kopfkino der letzten Tage wurde mit schönen, sinnlichen und vielen prickelnden Momente Realität, die meinen Körper mit erotischer Kraft und Energie aufgebaut haben !

Deine Berührungen und Streicheleinheiten sind sehr nachhaltig und Medizin für meinen Körper, Herz und Seele. Ich durfte mit und durch dich einen sinnlich berührenden, nährenden, erotischen Nachmittag erleben, es war wunderschön !!

Deine magischen Hände, deine behutsame, respektvolle und achtsame Art zu berühren, haben meinen Körper zum Glühen und zum Vibrieren gebracht.  Ich war in einer völligen Ektase von Lust und Hingabe. Ich durfte in eine sinnliche Reise eintauchen und mich völlig vergessen, da du ein Gefühl von Geborgenheit, Vertrautheit und Seriosität vermittelst.

Du hast die Gabe, die Zeit still stehen zu lassen und  in einen magischen Moment umzuwandeln. Habe mich dabei in deinen Berührungen verloren.

Trotz meines „reiferen“ Alters hast du mich wie eine Prinzessin, ja wie eine Göttin behandelt und du hast mir das Gefühl gegeben, schön und begehrenswert zu sein.

Ich habe dieses Jahr mein Leben in die Hand genommen und mich auf den Weg zu dir gemacht. Ich bereue keine Minute, dass ich dich in mein Leben eingeladen habe und danke, dass du eingetreten bist.

Mit und durch dich, darf ich meine Weiblichkeit, meine „neuen“ Grenzen, meine Bedürfnisse immer besser kennen lernen und mich so neu entdecken, da diese Begegnungen immer in einem vertrauenswollen und beschützenden Rahmen stattfinden. DANKE lieber Juan, dass du uns Frauen diese Möglichkeiten schenkst !

Du bist ein attraktiver Mann mit einer wunderbaren inneren Schönheit, die sehr kostbar und wertvoll ist. Bleib so wie du bist…..

Ich bewundere deine Professionalität, sie spricht für dich. Wer dich nicht kennen gelernt hat, hat im Leben etwas verpasst….

Es wird von Treffen zu Treffen besser……War bestimmt nicht das letzte Mal bei dir, du machst süchtig……auf bald…….

Sei ganz lieb umarmt und ich trage dich in meinen Gedanken.
Schön, durfte ich am Schluss mit dir noch auf das alte und auch gleich auf das neue Jahr anstossen.

Küsschen, O.

O.Bern, 31.Dezember 2016
Eine Frau aus Bern zu Bondantra

Lieber Juan

Bin nun auch wieder zu Hause angekommen und fühle mich glücklich, erfüllt, befriedigt und durfte mich mit einer neuen, befreienden Weiblichkeit und neuer Erfahrungen auf den Weg machen.

Danke für deine respektvolle, achtsame,  liebevolle, feiner, erotischer, dominierender, vertrauensvoller, aufmerksamer, geiler, misteriöser,  geheinmissvoller,  spannender und behutsamer Art.

Gibt Lust nach mehr. ……

Bis zum nächsten Wiedersehen , freue mich schon jetzt darauf.

Eine Frau aus Bern zu Bondantraschrieb per Whats APP im Oktober 2016
Alessia

Das 1Primero ist nicht zufällig gewählt, oder?

Könnte passender nicht sein. Ich habe dir erzählt das ich nach der langen Beziehung die ich führte nun sehr intensiv auf der Suche nach meiner Sexualität und zu mir selber bin. Ich habe durch einige On’s zu den Professionellen Angeboten gewechselt und vieles ausprobiert in der Branche. Jung alt, Mann Frau und ich weiss, die Herausforderung war für dich enorm. Habe ich dir doch gesagt was ich will und auf keinen Fall was nicht. Du hast das locker gemeistert, mit Bravour und wie gesagt, el primero…., der beste. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, Selbstzweifel das es doch an mir liegen muss das es nicht funktioniert, das ich nicht funktioniere, nicht geben kann und vor allem, nicht annehmen.

Du hast mir das Gegenteil gezeigt lieber Juan und das werde ich dir nie vergessen.

PS.Ich weiss das meine beste Freundin bei dir war, errätst du wer Sie ist? Baccio Ale

Alessiaschrieb per Email im Juli 2016
Samantha

Hola Juan, meine Masseuer und Wohltäter.

War wieder mal Zeit eine Massage bei dir zu genießen. Ich finde seit dem ersten male hast du dich weiterentwickelt oder liegt es daran das ich das einte oder andere male eine „normale 0815 Massagen genoss? Du weißt, bin viel auf Reisen und in vielen tollen Hotels mit Exklusiven Spa’s aber in Zukunft werde ich mich in der Hinsicht für dich aufsparen (nicht falsch verstehen gell:-)

Nun denn, danke dir und auf bald, vielleicht mal deine neue Bondage Massage… ,mal sehen, Tantra ist halt schon was Besonderes bei dir, Beso Sam

Samantha2016
Bondantra

Juan ist mir vertraut – als Masseur und auch als Mann für sinnliche Stunden

Ich mag Tantra – ich finde auch Bondage sehr erregend – was liegt da näher als auch Juan’s neue Bondantra Massage kennenzulernen ….. 🙂

Letzte Woche war es dann soweit. Trotzdem wir uns gut kennen, beschreibt Juan mir die 3 Intensitätsstufen und den Ablauf ganz genau. Er macht dies absolut seriös , sehr konzentriert und ich weiss aus Erfahrung, dass ich ihm auch hier voll vertrauen kann und er meine besprochenen Grenzen zu 100 % akzeptieren wird.

Jetzt ist alles besprochen. Ich dusche, dann hüllt mich Juan langsam in einen angewärmten Lunghi. Er fragt nach, ob ich bereit bin für unsere gemeinsame „Reise“. Ich stimme zu und er verbindet mir die Augen mit einem weichen Tuch und führt mich in den Nebenraum. Er nimmt meine beiden Hände, umarmt mich, hält mich eine Zeitlang sanft in seinen Armen.

Als Intensitätsstufe habe ich „Sense“ gewählt mit der Option auf eine Steigerung zu Intense. Ich überlasse es zu einem Teil auch seinem Gespür und wir haben Zeichen vereinbart, falls mir die Bondage-Elemente doch unheimlich werden. Nicht einen Moment kommen mir Zweifel was ich hier mache. Im Gegenteil. Nichts zu sehen, nur noch seine Nähe zu spüren, seine Stimme zu hören, die Musik zu hören…… In mir kommt der Wunsch auf ihn ebenfalls zu berühren. Doch dies ist nur für einen kurzen Moment möglich, weil er mir jetzt meine Hände mit einem weichen Seil bindet.

Er fragt nach, ob immer noch alles ok ist für mich und ich nicke. Er sagt „gut, dann würde er jetzt weitermachen…“. Ich spüre wie eine Welle der Erregung in mir hochkommt, all diese Komponenten von nichts sehen, gefesselt zu sein an den Händen, seinen Körper so nahe zu spüren, sein Atem so nah an meinem Ohr, seine Fingerspitzen die meinen Oberkörper sanft berühren……

Dann ohne Vorwarnung spüre ich einen festen Schlag mit einem Stock auf meinem Gesäss, und noch einen zweiten, ich zucke zusammen. Es kommt unerwartet für mich, gerade noch zuvor hat er mich so sanft berührt gehabt…… Er erinnert mich dran, dass ich immer sagen kann oder das vereinbarte

Zeichen geben, wenn es mir zuviel wird. Ich nicke. Juan sagt mir dass er mir meine Erregung ansieht und er es auch geniesst, dies mit mir erleben zu dürfen. Juan sagt mir, er möchte dass wir abliegen, und ich mich auf den Rücken lege und ich komme dieser Aufforderung nach. Es ist kein Bitten von ihm, plötzlich ist ein bestimmter Ton in seiner Stimme. Er öffnet das Seil, gibt mir aber nur ganz kurz Gelegenheit ihn zu berühren. Dann nimmt er meine Hände und bindet sie ausgestreckt jeweils seitlich an eine Befestigung. Bei jedem anderen wäre jetzt eventuell etwas Unsicherheit hochgekommen in mir, bei ihm jedoch war davon keine Spur. Das Gegenteil war es. Ich fühlte mich getragen von seiner Führung, seiner Bestimmtheit und dem Wissen, was er tut. Jetzt wurde ich für ein paar Minuten mit warmen Öl verwöhnt mit sanften und dann immer fester werdenden Bewegungen, die keinen Teil meines Körpers ausliessen. Längst waren auch meine Beine auf die gleiche Art fixiert worden. Ich spürte Juan’s Körper neben mir, seinen Atem, seine Hände in meinen Haaren. Für mich war diese auch verbale Kommunikation mit ihm während dieser Bondantra-Session sehr sehr wichtig, Es war für mich ungewohnt, dieses nichts machen zu können, stillhalten zu müssen, nur zu empfangen. Ein absolut unbeschreibliches Gefühl. Es war einerseits wie bei einer Tantra-Massage wo man nur die empfangende Person ist, aber was diesen absoluten Reiz für mich ausmachte, waren die Bondage-Elemente, das Gefesselt sein, die gleichzeitige sinnliche erotische Massage, dieses dominiert werden und sich so fallen zu lassen, ja fallen lassen zu müssen in vollem Vertrauen zum Gegenüber. Längst waren meine Empfinden so heftig dass ich einen wunderbaren und sehr intensiven Orgasmus hatte. Juan machte mich los, nahm mir das Tuch von den Augen. Ich war noch nicht zurück in der

Realität, brauchte noch etwas Zeit. Ein paar Minuten hielt er mich in seinen Armen und ich fühlte mich geborgen und beschützt. Es war ein schönes Gefühl, diese besondere Massage miteinander erlebt zu haben.

Dann, eine Dusche und bei einem Glas Prosecco bat mich Juan darum, ihm meine Meinung zu seiner neuen Bondantra zu sagen. Ich sagte ihm aus vollster Überzeugung wie sicher ich mich jederzeit mit ihm fühlte, dass da keine Unsicherheit von mir war, aber auch wie sehr es mich erregt hat und ich dies sehr gerne bald wieder einmal erleben möchte. Ich glaube fest daran, dass diese Bondantra-Massage einem Bedürfnis der Frauen entspricht, v.a. auch da er es ja in verschieden starken Intensitätsstufen anbietet.

Liebe Frauen, ich kann Juan als 100 % seriös empfehlen. Er kann sich klar abgrenzen und wird diese intime Massage nie und in keinster Weise ausnutzen. Besprochene Grenzen werden nicht überschrittten (auch dann wenn eine Kundin im Überschwang der Empfinden darum bittet :). Dies macht ihn und seine Arbeit so vertrauenswürdig und seine Massagen einzigartig.

Es braucht etwas Mut dafür, aber im Nachhinein fühlt man sich einfach nur grossartig.

BondantraErfahrungsbericht, 2016
Sonja M.

Ohne Worte geht nicht zu Beschrieben was du mir immer wieder gibst. incredible, indescribable, unique, priceless, thanks to you so much.

Sonja M.Februar 2016
Tantra Massage-Erfahrungsbericht bei Juan

Nicht meine erste aber meine intensivste, sinnlichste Massage. Ich habe schon viel über Tantra und Tantramassagen gelesen, gehört, gesehen und auch schon selber Tantraworkshops und Seminare besucht. Dies aber immer mit meinem Partner. Ich konnte mir bis vor kurzem nicht vorstellen dies bei einer fremden Person, ja gar bei einem fremden Mann zu erleben. Trotzdem war ich interessiert und gefesselt von dem Gedanken und ich suchte, recherchierte intensiv nach allem und jedem zu dem Thema. Viel Angebote im Internet, viele Inserate, viel Unsicherheit kommt auf und Frau weiss nicht mehr was nicht mehr was nun echt und seriös ist oder einfach nur so scheint. Immer wieder vielen mir Juan’s Inserate auf, die Texte waren gut formuliert und schienen glaubhaft. Juan zeigte sich auf Fotos, hatte nichts zu verbergen und mein gutes Gefühl wuchs von Woche zu Woche. Es dauert bestimmt 4 Monate bis ich den Entschluss fasste ihn anzufragen. Erst eine kurze Email die innert ein paar Stunden freundlich und kompetent beantwortet wurde.Ich teile meine Bedenken mit und Juan lud mich zu einem Telefonat ein. Seine ruhige, sanfte Art, seine bewusste männliche Stimme machten mich sehr kribbelig und erregten mich auch ein wenig. Als ich den Hörer auflegte wusste ich was zu tun war. Der Termin war rasch vereinbart und nach einer Woche intensiver Körperpflege war der Tag nun gekommen:-)Ich möchte hier nicht beschreiben was ich erleben durfte denn es ist meines, mein ganz allein und ich möchte an dieser Stelle Juan danken, danke von ganzem Herzen für dieses unvergessliche Erlebnis der ganz besonderen Art mit einem Mann, nein einem Künstler seines Fachs. Ich besuche Juan noch heute obwohl ich wieder in einer Beziehung bin und genieße die einzigartigen Relax Massagen von Juan, auch ohne Erotik eine Wohltat.

Tantra Massage-Erfahrungsbericht bei Juan2015
Mirjana an Juan

Hi meine lieber Juan, nach so vielen malen schaffst du es immer wieder aufs Neue mich in deine Welt mitzunehmen und mich zu überraschen. Deine Massagen sind nie gleich und ohne Worte weisst du immer was ich brauche, Danke

Mirjana an JuanDezember 2014
T. 20 Jahre

Tesoro Juanito

Meine Knie sind noch immer schwach und ich schwebe auf einer sinnlichen Wolke seit Montagmittag. Es war eines der schönsten, innigsten Erlebnisse meines noch jungen Lebens. Verzeih mir nochmals meine Tränen und den Gefühlsausbruch aber ich fühlte mich so verstanden, aufgehoben und behütet bei dir. Umarme und Grüsse dich. T.

T. 20 JahreSommer 2014